Aktuelles aus unserem Schulleben (2021/22)

 

Besuch bei der Feuerwehr am 17.06.22

 

Am Freitag besuchten die Klassen 3 die Feuerwehr in Schapen.

Der Ortsbrandmeister Heinz Bürsken und die Feuerwehrmänner Josef Loose, Andreas Freese und Mathias Bürsken zeigten uns die verschiedenen Löschfahrzeuge und die Räumlichkeiten der alten Feuerwehr. Anschließend bekamen die Kinder eine schöne Erfrischung.

Das war unser letzter Besuch bei der alten Feuerwehr. Demnächst befindet sich die Feuerwehr an der Beestener Straße.

 

Vielen Dank, dass wir kommen durften!

 

 

Wimmel-Max und Wimmel-Biene entdecken Deutschlands Bauernhöfe

 

Kindern in der heutigen Zeit den Bezug zur Landwirtschaft zu ermöglichen, ist ein zentrales Anliegen der modernen Landwirte. In diesem Zusammenhang setzt sich auch der landwirtschaftliche Ortsverein Schapen für die Belange der Landwirtschaft ein und schafft immer wieder Angebote, die den Verbrauchern und Familien einen realistischen, kindgerechten Einblick in den Alltag der deutschen Bauern vermitteln sollen.

Am 01.06.2022 übergab der landwirtschaftliche Ortsverein daher dem Kindergarten und der Ludgerusgrundschule in Schapen 20 Exemplare des ersten „Wimmel-Max“- Bilderbuches mit integriertem Smart-Phone-Hörbuch für Kinder und Erwachsene, das mit Hilfe detaillierter und kunstvoll gezeichneter Bilder über die moderne Landwirtschaft informieren soll und den Kindern die Wertschätzung der heimischen Landwirtschaft und regionaler Lebensmittel näher bringt. Es handelt sich um ein innovatives Aufklärungsbuch, in dem die beiden Superhelden “Wimmel-Max” und “Wimmel-Biene” die realen Bedingungen der modernen Landwirtschaft und deren regionales Produktangebot erklären.

Maximilian ist 8 Jahre alt und Sabiene schon 6 1/2. Sie sind Cousin und Cousine und sogar beste Freunde. Beide leben auf dem Land, ganz in der Nähe von Opa Wilhelms Bauernhof. Immer wenn die beiden von der Schule nach Hause kommen, gehen sie gemeinsam zum Bauernhof und spielen am liebsten „Superhelden“.

Schauspieler Ralf Richter spricht nicht nur die Hörbücher, sondern ist auch als gezeichnete Figur in diesem Bilderbuch dargestellt. Als „Onkel Ralf“ schenkt er seiner Nichte Sabiene und seinem Neffen Maximilian magische Gummistiefel, mit denen die Kinder die Sprache der Tiere und Pflanzen verstehen können. Durch die Zauberkraft der Gummistiefel werden die Kinder zu Wimmel-Max und Wimmel-Biene und entdecken auf einer Reise durch ganz Deutschland mit Onkel Ralf und Hofhund Charly die moderne Landwirtschaft.

Die Landwirte erhoffen sich, dass die Kinder Wissen fachgerecht vermittelt bekommen und so eine Grundlage für eine konstruktive Auseinandersetzung geschaffen wird. Und das mit Freude am Buch und Hörbuch.

 

 

Danke für tolle Ernährungstage

 

Nach Abschluss des letzten Ernährungstages in diesem Schuljahr, überreichten die Klassensprecher sowie Vertreter des Schulkindergartens und der Klasse 1 als Dankeschön einen Blumenstrauß an Frau Kley und Frau Kotte.

 

Wir freuen uns schon auf die Ernährungstage

im nächsten Schuljahr!

 

 

Ausflug in den Allwetterzoo Münster

 

Bei schönstem Sonnenschein machte sich heute unsere gesamte Schule auf den Weg nach Münster in den Allwetterzoo. Nach der Ankunft suchten sich alle Gruppen zunächst eine schöne Stelle für das Frühstück. Danach ging es gestärkt zu den verschiedenen Gehegen des Zoos. Besonders beliebt waren dabei natürlich die Löwen, Giraffen, Elefanten und Tiger. Einige Klassen schauten während des Rundgangs auch bei einer Fütterung zu. Großes Glück hatten die Kinder der Klasse 2, die die Elefanten selbst mit Gurkenstücken füttern durften. Schließlich tobten sich alle Kinder auf dem großen Spielplatz aus, stärkten sich am angrenzenden Kiosk oder erwarben von ihrem Taschengeld ein Andenken an diesen gelungenen Ausflugstag.

 

Wir danken an dieser Stelle noch einmal dem Förderverein,

der den Zoobesuch großzügig finanziell unterstützte und Frau Eilermann, die den kostenlosen Zoobesuch der Klasse 2 bei einer Schulaktion des Allwetterzoos gewann.

VIELEN DANK DAFÜR!

 

 

Alles "Klaro"!

 

In der ersten Klasse ist alles "Klaro"!

Passend zum Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung "Klasse2000" haben alle Kinder der ersten Klasse die Symbolfigur "Klaro" gestaltet.

 

 

Eine lange Schlange...

 

...bildet sich nun wieder in der Pause vor unserer Spielzeughütte. Die Ausleihe von Fahrgeräten, Sandspielzeugen und Springseilen ist endlich wieder möglich.

 

 

Walderlebniswagen

 

Heute war der Walderlebniswagen bei uns zu Besuch. Die Kinder bekamen anhand von mitgebrachten Exponaten Informationen über unsere heimische Tierwelt.

 

Herzlichen Dank an Herrn Henschel, der den

Walderlebniswagen organisiert hat.

 

 

Endlich!!!

 

Nach mehr als zwei Jahren coronabedingter Pause fand heute wieder unser gemeinsamer Morgenkreis in der Aula statt. Die Kinder aus der ersten und zweiten Klasse nahmen zum ersten Mal daran teil.

Nach einigen Informationen von Frau Herbers wurden fleißige Leser mit Urkunden belohnt und den Geburtstagskindern wurde ein Ständchen gesungen.

 

Wir freuen uns, dass dieser gemeinsame Start in die Woche

endlich wieder möglich ist.

 

 

Welttag des Buches- "Ich schenk Dir eine Geschichte"

 

Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ in Deutschland gefeiert. Rund um diesen Tag erhalten rund 850.000 Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“.

Die Buch-Gutschein-Aktion ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung. Mit dem Welttagsbuch soll den Kindern der 4. und 5. Klassen bundesweit die Freude am Lesen vermittelt werden.

 

Auch die Viertklässlerinnen und Viertklässler unserer Schule haben dieses Buchgeschenk heute erhalten. Es heißt "Iva, Samo und der geheime Hexensee" und sorgt hoffentlich für ein paar spannende und unterhaltsame Lesestunden.

 

Wir bedanken uns bei Menke, Schreibwaren-Buchhandlung,

die unseren Schülerinnen und Schülern diese Geschichte

zum Welttag des Buches geschenkt hat.

Vielen Dank!

 

 

Kreative Grüße zu Ostern

 

Mit diesen Ostergrüßen aus unseren Klassen wünschen wir erholsame Ferien und schöne Ostertage.

 

 

Müllsammelaktion der gesamten Schule

 

In diesem Jahr hatten wir als Schule wieder die Möglichkeit, uns an der Müllsammelaktion der Gemeinde zu beteiligen. Äußerst motiviert zogen daher heute alle Kinder mit dem Bollerwagen los, um die Straßen, Spielplätze und Fußwege in Schapen von Müll und Unrat zu befreien.

Im Anschluss gab es auf dem Schulhof als Belohnung und Dankeschön einen Lutscher und ein Erfrischungsgetränk von der Gemeinde- vielen Dank dafür!

 

 

Unterrichtsgang der ersten Klasse

 

Nachdem die Kinder der ersten Klasse das Thema "Frühblüher" im Sachunterricht behandelt haben, machten sich die Schülerinnen und Schüler heute auf den Weg, um diese in der Natur zu suchen.

 

 

 "Frieden beginnt in mir"

 

Ein starkes Zeichen für den Frieden hat heute die gesamte Schulgemeinschaft gesetzt.

In der Formation des Peacezeichens sangen alle Kinder und Lehrerinnen das Lied "Frieden beginnt in mir" (Rudolf K.W. Huhn (Suppihuhn)).

 

Frieden beginnt in mir.mp4
MP3-Audiodatei [3.1 MB]

 

Zeichen für den Frieden

 

Auch wir möchten ein Zeichen für den Frieden setzen.

In unseren Klassen wurden Friedenstauben angefertigt, die nun vom Schulhof aus in fast allen Fenstern zu sehen sind.

 

 

Eindrücke vom Rosenmontag 2022

 

 

"Crazy Clown"

 

Passend zum Karnevalsfest sind im Kunstunterricht der vierten Klasse "Crazy Clowns" entstanden.

 

 

Winterliche Bastelarbeiten in der ersten Klasse

 

Draußen können die Kinder aktuell leider keinen Schneemann bauen. Auf dem Papier geht das aber jederzeit. Und ganz nebenbei haben die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Deckweiß kennengelernt und geübt.

 

 

Ergebnisse aus der Märchen-AG

 

Diese schönen Rapunzeltürme sind in unserer Märchen-AG enstanden.

 

 

Wanderung zum Krippenwald

 

In den letzten drei Tagen vor den Weihnachtsferien unternahmen alle Klassen unserer Schule eine Wanderung zum Bürgerpark, um dort die tollen und kreativen Krippen zu bewundern. Auch das Zählen der Sterne hat allen Kindern viel Freude bereitet.

 

 

Schüler gestalten Krippen für den Krippenwald am Bürgerpark

 

Auch unsere Schule durfte bei der Aktion "Krippenwald" am Bürgerpark mitwirken und gestaltete zwei der ausgestellten Krippen. Eine Krippe entstand im Unterricht der dritten Klassen unter Anleitung von Frau Heet. Die andere Krippe gestaltete Frau Beerboom im Ganztagsbereich.

Hier sehen Sie die gelungenen Ergebnisse.

 

 

Drittklässler weben Kürbisse

 

Im Unterricht der dritten Klassen sind diese schönen Kürbisse gewebt worden.

 

 

Projektwoche "Klasse, wir singen" - 75 Jahre Niedersachsen

 

Klasse 4:

 

Auch die Kinder der vierten Klasse beschäftigten sich in der letzten Woche intensiv mit ihrem Bundesland Niedersachsen. So wurde u.a. fleißig im Internet recherchiert, ein Projektheft mit den verschiedenen Regionen und Sehenswürdigkeiten Niedersachsens erstellt und im Kunstunterricht zeichneten die Viertklässler tolle Bilder für den Malwettberwerb "Niedersachsen mit meinen Augen gesehen".

Zum Abschluss rundete ein Quiz die Projekttage ab und somit konnten die Kinder noch einmal ihr Wissen unter Beweis stellen.

 

 

Klasse 2:

 

Im Musikunterricht haben die Kinder der Klasse 2 die Lieder zu "Klasse! Wir singen - 75 Jahre Niedersachsen" gesungen.

Ausgehend von dem Lied "Zwei kleine Wölfe" haben sie sich mit dem Thema "Wölfe" beschäftigt. Zunächst lasen die Kinder das spannende Bilderbuch "Fenja- Auf eigenen Pfoten durch die Welt der Wölfe". Dazu wurden Wölfe gebastelt und schöne Wolfsbilder gemalt. Danach erstellten die Kinder einen Steckbrief über den Wolf und erfuhren, dass der Wolf in Deutschland vor über 100 Jahren ausgerottet wurde, aber seit 2007 wieder in Niedersachsen lebt.

Den Kindern war der Wolf bereits als Märchenfigur bekannt. Zu den Märchen "Rotkäppchen (und der böse Wolf)" und der "Wolf und die sieben Geißlein" malten die Kinder Bilder. Der Wolf im Märchen ist zwar böse, aber in Wirklichkeit frisst er keine Menschen. Dennoch ist er ein Wildtier, vor dem man Respekt haben muss und welchem man mit Abstand begegnen sollte. Viel zu schnell ging die abwechslungsreiche Projektwoche zu Ende.

 

 

Klassen 3

 

Die Klassen 3a und 3b haben im Rahmen der Projektwoche ein Projektheft zu Flüssen, Bergen und Städten Niedersachsens gestaltet und diese in eine Karte eingetragen. Weiterhin haben sie eine typische Landschaft Niedersachsens, das Moor, kennengelernt und Bilder angefertigt, die zeigen, wie schön und vielfältig unser Bundesland ist.

 

 

Klasse 1

 

Der letzte Tag der Projektwoche stand in der ersten Klasse ausgehend vom Lied "Zwei kleine Wölfe" unter dem Thema "Wölfe". Nach einer kurzen Geschichte über Fenja, einer kleinen Wölfin, deren Weg bis zur Ablösung von den Wolfseltern beschrieben wurde und einem informativen Kinderfilm zum Thema, wurden die Kinder abermals kreativ und gestalteten kleine Wölfe.

 

 

Am Donnerstag machten die Kinder der ersten Klasse ausgehend vom Lied "Onkel Emil wohnt in Wolfsburg" eine Reise durch die Städte und Regionen Niedersachsens. Anschließend fertigten sie zu den im Lied erwähnten Städten und Regionen ein Leiterspiel an, welches sie danach mit Begeisterung spielten.

 

 

Die Mitte der Projektwoche bildete in der ersten Klasse ein Kreativtag. Zunächst malten die Kinder Bilder für den Malwettbewerb anlässlich des 75. Geburtstages unter dem Thema "Mit Euren Augen". Dabei sind schöne Bilder entstanden, die zeigen, wie die Kinder das Land Niedersachsen sehen.

Anschließend haben alle zu den Liedern "Meine Kühe haben Mühe" und "Hey, Pippi Langstrumpf" passende kreative Bastelangebote umgesetzt.

Das sind unsere Ergebnisse:

 

 

Ausgehend vom Lied "Dat du min Leevsten büst" hat die Klasse 1 am Dienstag einen plattdeutschen Geburtstagsgruß gesprochen. Alle Kinder haben sich richtig Mühe gegeben und sogar etwas Spaß an der plattdeutschen Sprache gefunden. Hören Sie selber!

 

Plattdeutsche Geburtstagsgrüße.mp4
MP3-Audiodatei [602.2 KB]

 

Zum Start in die Projektwoche hat sich die erste Klasse ausgehend vom Lied "Meer und Küste, Harz und Heide" das Land Niedersachsen und die Niedersächsische Landesflagge genau angesehen.

Zum Abschluss ließen sich alle Kinder das "gebackene Sachsenross" gut schmecken.

 

 

Backaktion der vierten Klasse

 

Mit leckeren Körner- und Fladenbroten, die im Unterricht gebacken wurden, ließen es sich die Viertklässler am letzten Schultag vor den Herbstferien sichtlich schmecken. Mittags war das reichhaltige Buffet vollständig "verputzt".

 

 

Erstklässler bekommen eine Lesetüte      

 

Wie in den vergangenen Schuljahren haben wir auch in diesem Jahr an der Lesetüten-Aktion teilgenommen. Das Leseförderungsprojekt „Lesetüte“ der IG Leseförderung im Börsenverein ist eine bundesweite Buchhandelsaktion für Lese- und Schulanfänger.

Jedes Kind der ersten Klasse hat am Freitag eine fantasievoll bemalte und farbenfrohe Lesetüte erhalten, die die Patenkinder aus der dritten Klasse gestaltet haben. Darin enthalten ist ein Erstlesebuch, ein an die Eltern gerichtetes Begleitschreiben zum Thema Lesen im Grundschulalter, ein Stundenplan sowie ein Lesezeichen.

Ziel dieser Aktion ist es, schon bei den Schulanfängern die Lust am Lesen zu wecken und Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam zu machen.

 

An dieser Aktion haben wir uns gerne beteiligt und hoffen, damit die Lesemotivation bei unseren Erstklässlern geweckt zu haben. Am Freitag hat NOCH die Lehrerin vorgelesen….

 

Wir bedanken uns bei Menke, Schreibwaren und Buchhandlung,

die diese Lesetüte für unsere Erstklässler bestückt hat.

Vielen Dank!

 

 

Die dritten Klassen besuchen das Heimathaus in Schapen

 

Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas Schapen haben die dritten Klassen heute das Heimatmuseum in Schapen besucht. Hermann Hoffhus und Angelika Konen haben uns durch das Töddenmuseum, das Hutmachermuseum und die alte Apotheke geführt und uns über die Geschichte Schapens und insbesondere über das Leben der Tödden informiert. Auf der sogenannten Tenne haben wir pausiert und gefrühstückt. Danach ging es weiter zum Backhus, zur alten Schmiede und dem Brauhaus. Auch konnten wir den Handwerkern beim derzeitigen Bau der Holzschuhwerkstatt und der geplanten Remise zuschauen. Abschließend hat jedes Kind ein Töddendiplom erhalten, worüber sich alle sehr gefreut haben.

 

Es war ein schöner und sehr informativer Museumsgang und wir bedanken uns

auf diesem Weg für die sehr eindrucksvolle Führung durch das Museum

sowie für die Versorgung mit Getränken bei Herrn Hoffhus und Frau Konen.

Gerne kommen wir im nächsten Jahr noch einmal wieder!!!

 

 

Ausflug in den Kletterwald nach Ibbenbüren

 

Nach langer Zeit durften die Kinder der Klasse 4 endlich einmal wieder einen Tagesausflug unternehmen. Mit dem Bus ging es am Mittwoch, 13. Oktober, ins benachbarte Bundesland zum Kletterwald nach Ibbenbüren.

Dort angekommen, erhielten wir zunächst eine etwa 20-minütige Einweisung über das Sicherheitssystem. Dann ging es los mit der Klettertour. Auf Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen konnten sich die Viertklässler austoben und ihre Talente im Klettern unter Beweis stellen. Nach den vielfältigen Herausforderungen der einzelnen Kletterelemente (Netzbrücken, Tarzansprünge, Bohlen, Surfbretter, Münchhausenkugel, Schaukeln...) waren natürlich die Seilbahnen die Hauptattraktionen auf dem großen Gelände.

Das freundliche Personal des Kletterparks war immer vor Ort und passte auf, dass nichts passierte und half auch gelegentlcih dem einen oder anderen beim Abseilen aus ungeahnter Höhe.

Nach dreistündiger Kletterzeit verließen wir das tolle Gelände, um am gegenüberliegenden Aasee unsere Mittagspause auf dem Piraten-Spielplatz zu verbringen. Hier packten alle Kinder ihre Fingerfood-Leckereien aus und jeder konnte sich an dem gemeinsamen Buffet wieder stärken. Noch einmal konnten die Viertklässler nach Herzenslust toben, den Anglern am Aasee zusehen oder die Enten beobachten. Selbst ein kurzer Regenschauer konnte die gute Laune nicht verderben. Um 15.00 Uhr wartete Mario, unser netter Busfahrer, bereits auf uns und dann ging es leider heimwärts.

Am Ende des ereignisreichen Tages waren sich alle einig: Ein Besuch im Kletterpark ist in jedem Fall ein einzigartiges Erlebnis und absolut empfehlenswert.

 

 

Herbstliche Grüße...

 

....senden die Kinder der Klasse 1. In den letzten Kunststunden wurde die Klasse passend zur Jahreszeit mit Bastelarbeiten dekoriert.

Schauen Sie selber...

 

 

Schmiedeaktion am Heimathaus

 

Am Dienstag waren alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, an der Schmiedeaktion des Heimatvereins teilzunehmen. Nacheinander wanderten unsere Klassen zum Heimathaus. Dort angekommen, durften sie ein Symbol aussuchen. Dieses wurde dann im Beisein der Kinder verziert und findet später seinen Platz im großen Gesamtergebnis.

 

Vielen Dank, dass wir teilnehmen und uns verewigen durften!

 

 

Wir gehören dazu...

 

Zur Einschulungsfeier hat die erste Klasse Kreide geschenkt bekommen, um damit alle Namen der Klasse auf den Schulhof zu schreiben. Sie sollen damit deutlich machen, dass auch sie nun zur Ludgerusschule dazugehören. Heute haben alle Erstklässlerinnen und Erstklässler dieses mit sehr viel Freude auf dem vorderen Schulhof umgesetzt.

 

 

Einschulung 2021

 

Für 24 Erstklässler/innen und 8 Schulkindergartenkinder startete heute das Schulleben mit der Einschulungsfeier in unserer Turnhalle bzw. Aula.

Die Patenkinder aus der dritten Klasse begrüßten die aufgeregten Schulneulinge zunächst mit einem Willkommensrap. Anschließend hieß auch Frau Herbers alle Eltern und Kinder in unserer Schule herzlich willkommen. Ein Stuhltanz der Drittklässler zum Lied "Let´s twist again" sowie viele gute Wünsche für die neuen Schülerinnen und Schüler schlossen sich als weitere Programmpunkte an.

Schließlich gestaltete Annika Steinkamp von der katholischen Kirchengemeinde einen kurzen geistlichen Impuls, der deutlich machte, dass ein jedes Kind von Gott Fähigkeiten und Begabungen bekommen hat. Nach dem Segen für die Kinder und ihre Eltern gingen die Einschüler schließlich in die Klassenräume und verbrachten dort ihre erste Unterrichtsstunde.

 

Wir wünschen allen Kindern der ersten Klasse und des Schulkindergartens

einen guten Start in das Schulleben und eine schöne Zeit bei uns in der Ludgerusschule!

 

 

Leinen los für das neue Schuljahr

 

Der Start in das neue Schuljahr fand in diesem Jahr für unser Team auf dem Wasser statt. Im Vechtestromer durften wir uns die Wasserstadt Nordhorn mal von einer anderen Seite anschauen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ludgerusschule Schapen