Aktuelles aus unserem Schulleben (2023/24)

 

"Ludgerusschule HELAU"...

 

…hieß es heute morgen an unserer Schule. Den Rosenmontagvormittag verbrachten unsere Schülerinnen und Schüler zunächst innerhalb der Klassengemeinschaft und am bunten Buffet in der Aula. In der dritten und vierten Stunde wurde dann mit der gesamten Schulgemeinschaft in der Turnhalle gefeiert. Eingeübte Mitmachlieder und Tänze und die musikalischen Karnevalsklassiker sorgten dabei für gute Stimmung.

 

Vielen Dank an alle Eltern für die tollen Beiträge zum bunten Buffet!

 

 

Abschluss des ersten Schulhalbjahres

 

Gleich zwei tolle Highlights rundeten heute das erste Schulhalbjahr ab. Zunächst brachten die Kinder der Theater-AG alle MitschülerInnen und Lehrerinnen mit kleinen Sketchen zum Lachen. Danach begann der Schülerrat mit dem Backen leckerer Waffeln. In gemütlicher Atmosphäre konnten die Kinder zusammensitzen und gemeinsam schlemmen- und das alles für den guten Zweck.

 

 

Nagelbilder gestalten

 

Die 4. Klasse gestaltete Nagelbilder, die nun als echte Kunstwerke den Schulflur verschönern.

Bei diesem Projekt hämmerten die Schülerinnen und Schüler entsprechend einer selbst entworfenen Form Nägel in eine mit Acrylfarbe bemalten Holzplatte und spannten bunte Fäden zwischen und um die Nägel.

Viele handwerkliche und feinmotorische Fähigkeiten sowie Ausdauer waren dafür erforderlich.

 

 

Das Thema Zähne in der Klasse 1

 

Vor den Weihnachtsferien hat sich unsere erste Klasse im Sachunterricht mit dem Thema „Zähne“ beschäftigt. Sie haben gelernt, wie das Gebiss aufgebaut ist und wie sich ein Milchzahngebiss von einem Erwachsenengebiss unterscheidet. Außerdem haben sie gelernt, wie sie ihre Zähne richtig pflegen können und wie eine zahngesunde Ernährung aussieht. Im Laufe dieser Unterrichtseinheit hat jedes Kind ein eigenes Zahnmodell gebastelt. Die Ergebnisse können Sie hier sehen:

 

 

Musical "Leuchtender Stern in dunkler Nacht"

 

Mit zwei Aufführungen haben die Kinder unserer Theater- und Chor-AG eine weihnachtliche Atmosphäre in unsere Schule gezaubert und die Geschichte von dem kleinen grauen Stern erzählt, der es schaffte, durch gutes Handeln ein leuchtender Stern zu werden.

 

Vielen Dank an die Kinder der Theater- und Chor-AG für das viele Üben

und die beiden tollen Vorstellungen.

Ein großer Dank geht auch an Frau Bäumer, Frau Heet und Frau Niemeyer,

die dieses Musical vorbereitet und mit viel Geduld eingeübt haben.

DANKE!

 

 

Wie in der Weihnachtsbäckerei...

 

...duftete es heute in unserer Küche: Unser Schulkindergarten hat zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest leckere Kekse gebacken und verziert.

 

 

Theaterfahrt nach Ibbenbüren

 

Mit zwei Bussen ging es heute für unsere gesamte Schulgemeinschaft nach Ibbenbüren ins Bürgerhaus, um dort das Theaterstück "Der Zauberlehrling" zu schauen:

 

"Ein Zauberschloss im Jahre 1523. Der junge Laurent ist unfreiwillig Lehrling bei der bösen Zauberin Maldixa, die seinen Vater in ihrem Kerker eingesperrt hält. Er stellt sich dumm, bemüht sich aber heimlich, die Zauberei zu erlernen, um seinen Vater damit aus dem Verließ zu befreien. Eines Nachts bricht die Zauberin zum jährlichen Vampirball auf - das ist seine Gelegenheit. Er schnappt sich das Zauberbuch und versucht sein Glück.

Irgendwas geht aber leider schief und so findet er sich plötzlich 500 Jahre in der Zukunft wieder: Am Ort des Zauberschlosses steht jetzt eine Buchhandlung, in der er unvermittelt in die Leseratte Lena hineinstolpert. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und machen sich daran, Laurent in seine Zeit zurück und seinen Vater aus dem Kerker zu bekommen. Das geht allerdings nicht ohne Unterstützung..."

(entnommen: www.quasiso.de)

 

Alle Kinder waren gefesselt von der spannenden Geschichte und begeistert von diesem Ausflug in die Welt der Magie und Zauberei.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Förderverein, der die

gesamten Kosten für den Bustransport übernommen hat!

VIELEN DANK!

 

 

Der Nikolaus war da...

 

Am heutigen Nikolaustag trafen die Kinder des Schulkindergartens sowie der ersten und zweiten Klassen in der Aula auf den Nikolaus. Dieser nahm sich die Zeit, den Kindern von sich und den berühmten Geschichten über ihn zu erzählen. Die Kinder dankten es ihm mit mit Liedern und einem Lichtertanz. Der Nikolaus bedankte sich herzlich für den schönen Empfang und hatte für jedes Kind einen leckeren Stutenkerl in seinem Sack.

 

 

Spende an die Tafel

 

Im Rahmen des Religionsunterrichts sprachen die Klassen 3a und 3b unserer Schule über Hilfsangebote für bedürftige Menschen in unserer Gemeinde. In diesem Zusammenhang lernten die Kinder die Arbeit der Speller Tafel kennen. Dabei entstand die Idee, während des Elternsprechtags, Lebensmittel für die Tafel zu sammeln. Drei große Kisten mit haltbaren Lebensmitteln konnten an eine Mitarbeiterin und einen Mitarbeiter der Tafel übergeben werden.

Eine kleine Gruppe von Kindern hatte sogar den tollen Betrag von 120 € gesammelt, der bei dieser Gelegenheit für die Arbeit der Tafel weitergeleitet wurde.

Nachdem die Mitarbeiterin und der Mitarbeiter der Tafel von ihrer Arbeit berichtet hatten, stellten sie sich den vielen Fragen der Kinder und bedankten sich ganz herzlich für diese tolle Aktion, die nun schon zum wiederholten Male durchgeführt wurde.

 

 

Adventliche Stimmung in unserer Schule

 

Überall in unserer Schule herrscht adventliche Stimmung. In den Fenstern, an den Wänden, in den Fluren, im Montagskreis - weihnachtliche Motive, Lieder und besinnliche Momente weisen auf diese besondere Zeit hin.

In diesem Jahr haben wir außerdem eine "Wand der guten Taten" eingeführt, auf die die Kinder in der Adventszeit gute Taten anderer Kinder heften dürfen. So soll gutes Miteinander sichtbar werden.

 

(Fotos werden laufend hinzugefügt- letztes Update 22.12.2023)

 

 

Sternwanderung aller Klassen

 

Trotz des schlechten Wetters am Morgen, machten alle Klassen das Beste aus der heutigen Sternwanderung:

Der Schulkindergarten verbrachte die Zeit gemeinsam mit den Paten aus der vierten Klasse. Es wurde zunächst gemeinsam gefrühstückt. Anschließend unternahmen sie eine kleine Wanderung zum Bürgerpark. An den verschiedenen Klettergeräten wurden die Schulkindergartenkinder von ihren Paten super unterstützt.

Die beiden zweiten Klassen unternahmen ebenfalls eine kleine Wanderung und machten dabei eine längere Spielepause im Garten einer Mitschülerin. Das gemeinsame Schauen eines Märchenfilms rundete den Tag ab.
Die erste und die dritten Klassen machten bei ihrer Sternwanderung eine Station am landwirtschaftlichen Betrieb Everinghoff (siehe Artikel unten).

 

Die Wanderungen aller Klassen führten auch an der Tankstelle Everinghoff vorbei.

Frau Trubig spendierte für alle Kinder und Lehrerinnen ein Eis.
Dafür bedanken wir uns recht herzlich- eine tolle Idee!

 

 

Eine "kuhle" Aktion - Patenkälbchen für die erste Klasse

Mit einer ganz besonderen Idee ist der Landwirt Matthias Everinghoff an unsere Schule herangetreten: Er bot an, dass jedes neue erste Schuljahr auf seinem Hof ein „Patenkälbchen“ hat, welches dann in allen vier Schuljahren einmal besucht werden kann. So können die Kinder das Aufwachsen des Tieres über einen längeren Zeitraum beobachten und mitverfolgen.

Diese Einladung hat nun die erste Klasse gerne angenommen und hat im Rahmen der Sternwanderung ihr Patenkälbchen "Bella" kennengelernt. Wir freuen uns schon darauf, Bella im nächsten Jahr wieder zu besuchen.

Ausnahmsweise hat sich in diesem Jahr auch unser dritter Jahrgang an dieser Aktion beteiligt: Das Kälbchen "Gerti" ist von nun an das Patenkälbchen der Drittklässler.

Herzlichen Dank an Herrn Everinghoff und seine MitarbeiterInnen,

die uns herzlich willkommen hießen und auf

alle Fragen kindgerechte Antworten hatten!

Eine wirklich "kuhle" Aktion!
 

 

Erstklässler bekommen eine Lesetüte      

 

Wie in den vergangenen Schuljahren haben wir auch in diesem Jahr an der Lesetüten-Aktion teilgenommen. Das Leseförderungsprojekt „Lesetüte“ der IG Leseförderung im Börsenverein ist eine bundesweite Buchhandelsaktion für Lese- und Schulanfänger.

Jedes Kind der ersten Klasse hat am letzten Schultag vor den Herbstferien eine fantasievoll bemalte und farbenfrohe Lesetüte erhalten, die die Patenkinder aus der dritten Klasse gestaltet haben. Darin enthalten ist ein Erstlesebuch, ein an die Eltern gerichtetes Begleitschreiben zum Thema Lesen im Grundschulalter, ein Stundenplan sowie ein Lesezeichen.

Ziel dieser Aktion ist es, schon bei den Schulanfängern die Lust am Lesen zu wecken und Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam zu machen.

 

An dieser Aktion haben wir uns gerne beteiligt und hoffen, damit die Lesemotivation

bei unseren Erstklässlern geweckt zu haben- heute haben NOCH die Paten vorgelesen.

 

Wir bedanken uns bei Menke, Schreibwaren und Buchhandlung,

die diese Lesetüte für unsere Erstklässler bestückt hat.

Vielen Dank!

 

 

Klassenfahrt der Klasse 4 nach Tecklenburg

 

Lange haben sie darauf hingefiebert: Die Klassenfahrt!! Die 4. Klasse machte sich mit ihren Lehrerinnen Frau Lange und Frau Bäumer auf eine Reise in die Vergangenheit. In Tecklenburg erfuhren die Kinder so allerlei über die Burg Tecklenburg und das Leben dort. Ob Stadtführung, Nachtwanderung mit ortskundiger Führung (Frau Niemeyer), Ritterquiz oder ritterliches Rollenspiel – die Schülerinnen und Schüler stellten interessiert Fragen, schlüpften in ritterliche Rollen und erweiterten ihr Ritter-Wissen. Natürlich durfte auch ein abendliches Festmahl nach ritterlicher Art nicht fehlen. Gut gefallen hat den Kindern auch der Disco-Abend, die Ü- Ei Olympiade und die freie Spielzeit auf den Zimmern oder draußen. Alle waren sich einig: Die Klassenfahrt war super!!!!

 

Gelbe-Füße-Aktion

 

Seit einigen Wochen beschäftigten sich die Erstklässler im Sachunterricht mit dem Thema „Verkehrserziehung“. Sie besprachen gemeinsam wichtige Verkehrspunkte rund um den Schulhof und sie lernten das richtige Verhalten an verschiedenen Punkten im Straßenverkehr, wie zum Beispiel das richtige Überqueren von Kreuzungen, Ampeln und Zebrastreifen.

Zum Abschluss der Themeneinheit erneuerten die Schülerinnen und Schüler nun die „gelben Füße“ am Gehwegrand in der Kirchstraße.

 

 

Wir laufen für den Zirkus!

 

Bei toller Atmosphäre sind unsere Schülerinnen und Schüler beim heutigen Sponsorenlauf über sich hinausgewachsen. Eine Runde nach der nächsten wurde von den Kindern erlaufen. Die Zuschauer belohnten den sportlichen Ehrgeiz mit Laolawellen, lautem Anfeuern, u.a. auch mit Instrumenten, oder durch Abklatschen.

 

Wir sagen herzlichen Dank an...

...unsere Schülerinnen und Schüler für die großartige sportliche Leistung.

...alle Eltern, Großeltern und weitere Zuschauer, die die Kinder angefeuert und motiviert haben.

...alle Sponsoren, die die Kinder für jede Runde finanziell belohnen und damit zur Finanzierung unseres Zirkusprojektes beitragen.

DANKE!

 

 

Die dritten Klassen besuchen das Heimatmuseum in Schapen

 

Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas Schapen besuchten die Drittklässler am Montag, dem 18.09.2023, das alte Pfarrhaus in Schapen. Die Klassen wurden in Gruppen aufgeteilt und durch die zahlreichen Abteilungen des Heimatmuseums geführt. Angelika Konen informierte die Kinder über das Leben und die Arbeit der Tödden. Auch erfuhren die Kinder vieles über die Geschichte Schapens, über die ehemals in Schapen ansässige Hübertsche Handelsschule sowie über den alten Münzschatz in Schapen. Abschließend durften alle Kinder selbst in eine Schatzkiste greifen und sich einen kleinen Schatz in Form von Schokomünzen mitnehmen. Frau Düsing führte die Kinder anschließend durch das Hutmachermuseum und die alte Apotheke. Außerdem zeigte sie den Kindern auf der sogenannten Tenne, wie die Menschen damals mit den Tieren unter einem Dach lebten. Die Schüler:innen  freuten sich auch über die kleinen Schaumgummimäuse, die sie im Anschluss fangen durften. Zum Schluss ging es unter der Leitung von Herrn Hoffhus weiter zum Backhus, zur alten Schmiede, zum Brauhaus und zur Holzschuhmacherwerkstatt, wo den Kindern erklärt wurde, wie diese hergestellt wurden. Jedes Kind durfte Holzschuhe anziehen und versuchsweise darin laufen.

Zu guter letzt erhielt jeder Schüler:in einen Rucksack mit der Aufschrift „Schapener Dorfkind“ – alle Kinder waren begeistert. Vielen herzlichen Dank für die tollen Geschenke.

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Konen, Frau Düsing und Herrn Hoffhus

für den sehr informativen, interessanten und bereichernden Museumsgang

und die eindrucksvollen Führungen bedanken.

Wir kommen im nächsten Jahr sehr gerne wieder!!

 

 

25-jähriges Dienstjubiläum von Frau Abeln

 

Schon wieder gab es an unserer Schule einen schönen Grund zum Feiern: Frau Abeln feierte ihr 25-jähriges Dienstjubiläum mit uns. 23 Jahre davon ist sie an unserer Schule für die Kleinsten im Schulkindergarten verantwortlich. Diese Aufgabe erfüllt sie seitdem mit sehr viel Einfühlungsvermögen, Ruhe und vor allem Geduld und zu jedem Zeitpunkt im Sinne der Kinder.

Frau Thiemann überreichte ihr aus diesem Anlass eine Urkunde des Landes Niedersachsen. Auch das Team gratulierte mit einem Blumengruß.

 

Liebe Bianca, wir gratulieren Dir ganz herzlich zu Deinem Jubiläum

und wünschen Dir weiterhin viel Freude an Deiner Arbeit!

 

 

Sponsorenlauf am 27. September 2023

 

 

Das Schulobstprojekt ist wieder gestartet

 

Auch in diesem Jahr nimmt unsere Schule am Schulobstprojekt teil, bei dem unsere Schülerinnen und Schüler dreimal in der Woche frisches Obst und Gemüse erhalten. Möglich gemacht wird unsere Teilnahme von vielen Müttern, Vätern und Großeltern, die sich bereiterklärt haben, das Obst und Gemüse vor der großen Pause in kindgerechte Stücke zu schneiden und anzurichten.

 

Die Kinder unserer Schule und das gesamte Team sagen

HERZLICHEN DANK

für die Unterstützung und das Engagement.

 

 

Frühstück mit den Paten

 

Heute frühstückten die Paten aus der dritten Klasse mit ihren Patenkindern aus der ersten Klasse.

Anschließend begleiteten sie die neuen Schülerinnen und Schüler in die Pause und zeigten ihnen das Schulgelände und die Spielgeräte.

 

 

Herzlich Willkommen in unserer Ludgerusschule

 

Viele aufgeregte Kinder hatten heute ihren ersten Tag an unserer Schule.

Die Einschulung begann mit einem ökumenischen Gottesdienst unter dem Thema "In Gottes Hand geborgen". Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2-4 gestalteten diesen durch Lieder, ein Pantomimespiel und Textvorträge mit.

In der anschließenden Einschulungsfeier wurden die neuen MitschülerInnen von den Mädchen und Jungen der Klassen 2-4 mit Liedern, einem Tanz und einem Froschtheater noch einmal herzlich willkommen geheißen. Beim anschließenden Schullied konnten die Einschulungskinder sogar den Refrain schon mitsingen und gehörten so direkt dazu.

Schließlich wurden sie und ihre Lehrerinnen in ihre erste Unterrichtsstunde verabschiedet, in der die Kinder sogar ein Geschenk erhielten: Unser Förderverein hat für jedes Kind einen Anhänger als Erinnerung an die Einschulung verschenkt.

 

Allen neuen Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen guten Start ins Schulleben

und eine schöne Zeit bei uns in der Ludgerusschule!

 

Herzlichen Dank an den Fördervein für die Bewirtung der Gäste und das Einschulungsgeschenk an die Kinder!

 

 

40-jähriges Dienstjubiläum von Margret Heet

 

Ein besonderes Jubiläum konnte Margret Heet im Juli feiern: Vor 40 Jahren hat sie ihren Dienst als Lehrerin angetreten. Mit Tatkraft, Engagement und Liebe zum Beruf hat sie in dieser langen Zeit mit vielen Kindern gearbeitet und sie im Wissenserwerb unterstützt und gefördert. Fast 24 dieser 40 Dienstjahre hat sie bis heute bei uns an der Ludgerusschule in Schapen verbracht. Aus diesem Anlass überreichte ihr Frau Thiemann in der heutigen Dienstbesprechung mit vielen warmen Worten eine Urkunde des Landes Niedersachsen und einen Blumengruß des gesamten Teams.

 

 

Auf geht´s ins neue Schuljahr

 

Heute traf sich unser Team mit einigen ehemaligen Kolleginnen zum Start ins neue Schuljahr. Viele Geschichten und Erlebnisse wurden ausgetauscht.

 

Druckversion | Sitemap
© Ludgerusschule Schapen